On-Demand Webinar: Schützen Sie Ihre externe Angriffsfläche: Erkenntnisse und Best Practice im Jahr 2024  Jetzt registrieren >>

Sweepatic Logo in weiß

Sweepatic sichert sich eine Folgeinvestition
von 2,8 Millionen Euro

Leuven/Belgien, 20. Oktober 2021Sweepatic hat eine Aufklärungsplattform (External Attack Surface Management, EASM-Plattform) entwickelt, die rund um die Uhr die Online-Angriffsfläche eines Unternehmens überwacht. Genauer gesagt, behält die EASM-Plattform alle dem Internet ausgesetzten Assets im Blick. Das Unternehmen erhält nun eine Investition von 2,8 Millionen Euro von TIIN Capitals Dutch Security Tech Fund (NL), eCAPITAL (DE) und PMV (BE).

Sweepatics EASM-Plattform ermöglicht es Unternehmen, einen sofortigen Überblick über ihre dem Internet ausgesetzten Assets zu erlangen und so potentielle Schwachstellen und Sicherheitsrisiken zu identifizieren. Auf diese Weise hilft Sweepatic seinen Kunden, proaktiv zu handeln und sich gegen Cyberangriffe zu wappnen.

tracker external attack surface management platform

Diese neue Investition wird genutzt, um Sweepatics europäische Führungsrolle im External Attack Surface Management auszubauen. Im Jahr 2021 erhielt das Unternehmen das „Cybersecurity Made in Europe“-Label, das europäische IT-Sicherheitsunternehmen für ihre zuverlässigen und vertrauenswürdigen Lösungen auszeichnet und die europäische Identität von Sweepatic unterstreicht. Dieses Siegel wird von der Europäischen Organisation für Cybersicherheit (ECSO) verliehen.

Zum Kundenstamm des Unternehmens gehören Referenzen wie Lineas (Logistik), Ziekenhuis Netwerk Antwerpen (Gesundheitswesen), Reynaers Aluminium (Fertigung), CFE (Baugewerbe) und Sibelga (Versorgungsunternehmen).

„Wir sind stolz darauf, mit PMV und Cybersecurity-Investoren wie TIIN Capital und eCAPITAL auf dieser Reise zusammenarbeiten zu können. Wir freuen uns darauf, von ihrer Erfahrung und ihrem Wissen in unserem Bestreben, als aufstrebender Technologieanbieter zu wachsen, zu profitieren. Mit dieser neuen Investition wird Sweepatic sein Go-to-Market beschleunigen, seine Produktinnovation stärken und neue Beziehungen zu Kunden und Partnern aufbauen“, so Gründer und CEO Stijn Vande Casteele.

Roel Reijnen, Investment Manager bei Dutch Security Techfund, sagt: „Cyber-Bedrohungen stören zunehmend unsere Welt. Daher ist es für Unternehmen wichtig, ihre eigene Angriffsfläche zu verstehen und sich ihrer exponierten Vermögenswerte und Risiken bewusst zu sein. Wir sind davon überzeugt, dass Sweepatic Unternehmen, Regierungen und Dienstleistern bei der Lösung dieser Herausforderungen helfen kann, und wir sind begeistert, Teil des Weges zu sein, um ihre führende Rolle in Europa zu stärken.“

Roald Borré, Group Manager Venture Capital bei PMV, sagt: „Die digitale Komplexität hat in vielen Unternehmen in den letzten Jahren dramatisch zugenommen, während der Cyberschutz nicht in gleichem Maße nachgezogen hat. Daher glauben wir fest an das Potenzial von Sweepatic, dem ersten Anbieter einer automatisierten Lösung zur Erfassung, Überwachung und Verwaltung von Online-Angriffsflächen in Europa. Es ist genau diese Automatisierung und kontinuierliche Überwachung, die das Unternehmen von der Konkurrenz unterscheidet und Sweepatic zu einem einzigartigen Anbieter auf dem Markt macht.“

Willi Mannheims, Managing Partner bei eCAPITAL, fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, Sweepatic dabei zu unterstützen, sich als führendes Unternehmen im Bereich External Attack Surface Management zu etablieren und die europäische Expertise im Bereich Cybersecurity zu fördern.“

Außerhalb Europas gewann Sweepatic auf der RSA-Konferenz in den USA zwei Global Infosec Awards für die innovativste Lösung im Bereich Attack Surface Management und den Publisher’s Choice in Digital Footprint Security. Das Unternehmen wurde außerdem von Gartner als EASM-Emerging Technology Vendor anerkannt.