Sweepatic gewinnt zwei Global InfoSec Awards auf der RSA-Konferenz 2021

Sweepatic, europäischer Anbieter einer Attack Surface Management-Plattform, gewann bei den 9. jährlichen Global InfoSec Awards zwei Auszeichnungen. Die unabhängige Jury aus zertifizierten Sicherheitsexperten entschied sich in den Kategorien „Most Innovative in Attack Surface Management” und „Publisher’s Choice in Digital Footprint Security” für Sweepatic und seine Lösung.

Mit der cloud-basierten Attack Surface Management-Plattform haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre Bedrohungserkennung und -analyse zu automatisieren. Dazu analysiert die Sweepatic-Plattform die Angriffsflächen der Online-Assets und liefert den Sicherheitsteams wichtige Informationen, um Angriffsflächen zu minimieren und eine effektive Cyber-Resilienz aufzubauen.

„Wir sind stolz darauf, vom Cyber Defense Magazine gleich mit zwei Awards ausgezeichnet worden zu sein“, sagt Stijn Vande Casteele, Founder & CEO bei Sweepatic. „Trotz des hohen internationalen Wettbewerbs haben sich die erfahrenen Cybersecurity-Experten in der Jury in zwei Kategorien für unser Unternehmen und unsere Lösung entschieden. Dies bestätigt uns in unserem Bestreben, Kunden weltweit unsere Attack Surface Management-Plattform zur Verfügung zu stellen, damit sie Bedrohungen für ihre IT-Assets frühzeitig erkennen und beheben können.“

„Sweepatic verkörpert drei Hauptmerkmale, nach denen wir die Gewinner unserer Awards auswählen: das Verständnis aktueller und zukünftiger Bedrohungen, die Bereitstellung einer kostengünstigen Lösung sowie besondere Innovationen, die dazu beitragen können, die nächste Sicherheitsverletzung zu stoppen“, sagt Gary S. Miliefsky, Herausgeber des Cyber Defense Magazine.

Sweepatic RSAC-Winner in "Most Innovative in Attack Surface Management & Publisher's Choice in Digital Footprint Security"


Veröffentlicht: 19. Mai 2021