On-Demand Webinar: Schützen Sie Ihre externe Angriffsfläche: Erkenntnisse und Best Practice im Jahr 2024  Jetzt registrieren >>

Sweepatic Logo in weiß

Wie man Risiken in externen Angriffsflächen priorisiert

Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen ein effektives Risikomanagement in der dynamischen digitalen Landschaft und der wachsenden Angriffsfläche ermöglichen kann.

Prioritize risk

In der heutigen dynamischen digitalen Landschaft sind Unternehmen mit einer wachsenden Angriffsfläche konfrontiert. Dies erfordert ein effektives Risikomanagement, um sich vor einer Vielzahl von Cyberangriffen zu schützen. Die Komplexität und der Umfang der Bedrohungen erfordern fortschrittliche Sicherheitstools, die die Angriffsfläche sichtbar machen und Priorisierungsfunktionen bieten.

Durch den Einsatz dieser Tools können Unternehmen wertvolle Einblicke in ihre Angriffsfläche gewinnen, potenzielle Schwachstellen identifizieren und Risiken auf der Grundlage ihres Schweregrads und ihrer potenziellen Auswirkungen nach Prioritäten ordnen. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, welche Schritte ein Unternehmen ergreifen kann, um die Risiken in der externen Angriffsfläche zu priorisieren.

EAS Prioritization

Wachsende externe Angriffsfläche verstehen

Die externe Angriffsfläche bezieht sich auf die Größe des digitalen Fußabdrucks eines Unternehmens, der dem Internet öffentlich zugänglich ist. Sie umfasst Elemente wie Webanwendungen, APIs, Cloud-Dienste, dem Internet ausgesetzte Assets und sogar die Online-Präsenz von wichtigen Mitarbeitern. Die Identifizierung und das Management der Risiken, die mit diesen externen Ressourcen verbunden sind, sind für eine effektive Cybersicherheit unerlässlich.

EASM hilft Ihnen bei der Überwachung von Schatten-IT und neuen Assets, die der Angriffsoberfläche hinzugefügt wurden, wie neu gestartete Websites, registrierte Domänen und offene Ports, die nicht öffentlich zugänglich sein sollten.

Bewertung der Schwachstellen

Sobald die Assets entdeckt sind, ist es wichtig, dass sie auf Schwachstellen, Fehlkonfigurationen und veraltete Softwareversionen gescannt werden. Durch die Aufdeckung dieser Schwachstellen in Ihrer digitalen Infrastruktur erhält Ihr Unternehmen wichtige Erkenntnisse, die für eine effektive Risikopriorisierung erforderlich sind.

Assess and prioritize

Beurteilung und Priorisierung

Die aufgedeckten Schwachstellen müssen auf der Grundlage ihrer potenziellen Auswirkungen bewertet und priorisiert werden. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Ressourcen für die Beseitigung der kritischsten Risiken zuerst eingesetzt werden. Faktoren wie Angreifbarkeit, Gefährdungsgrad und geschäftliche Auswirkungen müssen berücksichtigt werden.

So wird beispielsweise ein ungeschützter Dienst (z.B. ein SSH-Port:22, der für jeden im Internet öffentlich zugänglich ist) aufgrund des potenziellen Risikos, das er für das Unternehmen darstellt, in der Regel eine höhere Priorität erhalten.

Kontinuierliches Monitoring und Alarmierung

Die Angriffsfläche verändert sich ständig und entwickelt sich weiter, so dass eine kontinuierliche Überwachung unerlässlich ist. Wenn Sie über alle Änderungen oder neu erkannten Risiken informiert werden, können Sie schnell reagieren und neu auftretende Bedrohungen wirksam abwehren.

Fazit

Die Priorisierung von Risiken innerhalb der Angriffsfläche ist für eine starke Cybersicherheitslage unerlässlich. Durch die umfassende Erkennung von Angriffsflächen, die automatische Bewertung von Schwachstellen, die Risikobewertung, die kontinuierliche Überwachung und die Alarmierung mit einem fortschrittlichen Sicherheitstool können Unternehmen ihre Sicherheit erheblich verbessern. Denn sie können Risiken effektiv priorisieren, Ressourcen effizient zuweisen und Strategien zur Risikominderung umsetzen.

Wie geht es weiter? Fordern Sie Ihre kostenlose Demo an!

Haben Sie eine automatische und kontinuierliche Möglichkeit, alle Ihre Online-IT-Assets zu entdecken, zu analysieren und zu überwachen? Sind Sie neugierig, wie die Sweepatic External Attack Surface Management-Plattform Schwachstellen, Probleme und Veränderungen in der Angriffsfläche identifiziert und priorisiert? Fordern Sie eine kostenlose Demo an und lernen Sie Ihre Angriffsfläche aus nächster Nähe kennen!

Noch Fragen? Schauen Sie in unsere FAQ.

Folgen Sie uns auf LinkedIn und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter, um über Unternehmensnachrichten und neue Blogbeiträge informiert zu werden!